Jetzt wird der Rasen nass!

Die Rasensprenger in der Übersicht

Kluger Text über Rasensprenger

    Der Klassiker unter den Rasensprengern: Der Schwenkregner

    Ein Schwingregner hat einen langgestreckten Schwingarm, der mehrere Düsen trägt. Einstellbare Schwingungen, die im Radius verstellt werden können, verteilen die Flüssigkeit auf eine größere oder kleinere rechteckige Fläche. Um das Beste aus Ihrer Beregnungsanlage herauszuholen, positionieren Sie die Geräte so, dass sie den Rasen so genau wie möglich abdecken. Sie können herausfinden, ob der Sprinkler funktioniert, indem Sie ihn aufstellen und dann für einige Sekunden einschalten. Sie können genau sehen, welcher Teil der Wand trocken blieb und welche Teile durch den Wasserstrahl benetzt wurden. Wenn Sie große Rasenflächen zu bewässern haben, müssen die Sprinkler versetzt oder mehrere installiert werden. Um die besten Ergebnisse mit Ihren Regnern zu erzielen, stellen Sie den Schwenkwinkel so ein, dass das Wasser die gewünschte Fläche bedeckt, aber nicht in den Boden eindringt.

    Keine Produkte gefunden.

    Für eine optimale Bewässerung von runden Rasenflächen verwenden Sie einen Kreisregner.

    Wenn Sie einen nicht rechteckigen Rasen in einem mittelgroßen Garten pflanzen, eignen sich runde oder halbrunde Regnerköpfe. Sie können für die optimale Bewässerung von gewölbten Rasenflächen oder extrem kleinen Rasenflächen verwendet werden. Ein herkömmlicher Sprinkler hat eine runde Düse, die sich hin und her oder rundherum dreht. Er kann in verschiedenen Winkeln und Abständen zur Wasserquelle aufgestellt werden. Außerdem bestimmt ein Schalter oder der Druck die gewünschte Wurfweite.

    Pulsierende Kreisberegnungssysteme, die mit einem großen Durchfluss und hohem Wasserdruck arbeiten, haben eine enorme Reichweite von bis zu 50 Metern und können problemlos größere Rasenflächen bewässern. Sprühen Sie das Wasser gleichzeitig in einem 180-Grad-Winkel in alle vier Richtungen. Der Vorteil: ein cooles Design und ein ideales Wasserspielzeug für Kinder und Haustiere in der Hitze.

    Keine Produkte gefunden.

    Der Versenkregner, ein unsichtbarer Pop-Up-Sprinkler

    Sprinkleranlagen sind die einfachste Art, den Rasen zu bewässern.

    Wenn Ihr Rasen gerade erst anfängt, sollten Sie eine Versenkberegnungsanlage installieren. Wasserleitungen und Sprinkleranlagen sind unterirdisch verlegt. Fest installierte Bewässerungssysteme haben mehrere Vorteile, darunter die Zeit- und Arbeitsersparnis, da kein Gartenschlauch auf- und abgerollt und angeschlossen werden muss. Bei der Installation der Beregnungsanlage wird das Wasser über die Rasenfläche gesprüht, um eine vollständige Abdeckung zu gewährleisten. Wenn die Versenkregner auch mit einem Regenmesser und einem Computer ausgestattet sind, können sie den Rasen zu bestimmten Zeiten vollautomatisch bewässern, auch wenn Sie nicht zu Hause sind. Wenn Sie eine Beregnungsanlage einbauen möchten, können Sie das später tun, aber dazu müssen Sie den Rasen entsprechend ausheben. Ziehen Sie hierfür ein professionelles Unternehmen hinzu.

     

    Keine Produkte gefunden.

    Sprühregner

    Wenn Sie auf der Suche nach einem Rasensprengersystem für kleinere Flächen sind, sollten Sie den Einsatz eines Sprinklers in Betracht ziehen. Mit Sprinklern können Sie den Wasserfluss genau steuern. Allerdings sind sie sehr wartungsintensiv.

    Ein Nachteil von Tropfbewässerungssystemen ist, dass sie ständig gewartet werden müssen. Eine gleichmäßige Bewässerung mit einem Sprinklersystem kann nicht erreicht werden.

    Keine Produkte gefunden.

    Impulsregner

    Diese spezielle Variante eines Kreisregners verfügt über eine zusätzliche Impulsfunktion. Dies erhöht die Gleichmäßigkeit der Bewässerung, indem der Wasserfluss in regelmäßigen Abständen unterbrochen wird.

    Keine Produkte gefunden.

    Typische Fragen zur Nutzung von Rasen- und Flächensprinklern

    Wie viel Wasser braucht der Rasen?

    Um festzustellen, wie viel von der Bewässerung im Rasen ankommt, ist es hilfreich, bei der ersten Nutzung eines neuen Regners einen Regenmesser aufzustellen, der die Wassermenge pro Quadratmeter misst. So finden Sie leicht heraus, wie lange Sie Ihren Rasensprenger laufen lassen müssen. Als Richtwerte für eine optimale Bewässerung gelten folgende Größen: Rasen auf Sandboden sollte bei Trockenheit alle drei bis vier Tage mit 10 bis 15 Litern Wasser pro Quadratmeter versorgt werden. Bei Lehmboden reicht eine Bewässerung pro Woche mit 15 bis 20 Litern pro Quadratmeter.Um den Rasen richtig zu bewässern, ist es außerdem wichtig, seltener, aber durchdringend zu beregnen. DieWurzeln der Rasengräser reichen nur wenige Zentimeter tief ins Erdreich und können daher längere Trockenzeiten schlecht ausgleichen. Eine ausgiebige Bewässerung sorgt für eine gute Durchfeuchtung der gesamten oberen Bodenschicht, wodurch die Rasengräser ausreichend Wasser aufnehmen können, um auch heiße Tage ohne Trockenschäden zu überstehen. Das Gras wird mit der Zeit vitaler und widerstandsfähiger. Gießen Sie täglich, aber wenig, halten die Wurzeln der Gräser sich näher an der Oberfläche und trocknen bei warmem Wetter noch schneller aus, was den Rasen extrem pflegeintensiv macht. Trockenheitsresistente Wiesenunkräuter wie Wegerich können sich dann ungehindert ausbreiten.

    Wie effektiv ist die Bewässerung?

    Regenmesser werden zur Messung der Niederschlagsmenge verwendet. Sie bestehen aus einem Behälter mit einer Öffnung an einem Ende. Wenn Wasser in den Behälter fällt, füllt es den Innenraum auf, bis der Pegel die Öffnung erreicht. An diesem Punkt wird die aufgefangene Wassermenge auf einem Papier oder einer digitalen Anzeige festgehalten.

    Wann nimmt man rotierende Regner und wann Düsen-Regner (Sprüher)?

    Die Rotationsdüsenregner vereinen die Vorteile beider Welten und sind daher für fast alle Situationen geeignet. In manchen Fällen funktionieren sie jedoch nicht gut, weil sie zu kleine oder zu enge Bereiche nicht erreichen können. Sie funktionieren zum Beispiel nicht sehr gut in Situationen, in denen es scharfe Kurven oder Ecken gibt. In solchen Fällen sind Düsenregner besser geeignet. Sie sind in der Lage, große Flächen schnell und zuverlässig zu bewässern. Allerdings benötigen sie mehr Druck an der Zapfstelle, was sie für die Bewässerung in Gebieten mit niedrigem Druck ungeeignet macht. Bei der Wahl zwischen einem Düsenregner und einem Kreisregner müssen Sie immer den tatsächlichen Bedarf berücksichtigen.

    Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API